Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Abfallbehälter im Hohenlohekreis

Die Abfallwirtschaft Hohenlohekreis stellt den Bürgern drei Tonnen für die Abfallentsorgung zur Verfügung – eine Restmülltonne, eine BioEnergieTonne und eine Grüne Tonne. Die Restmüll- und BioEnergieTonnen können Sie bei Anmeldung im Einwohnermeldeamt oder direkt bei der Abfallwirtschaft bestellen. Sie werden persönlich an der Bürgertheke beraten oder füllen das Bestellformular über die Homepage aus. Die Tonnen sind eine Leihgabe der Abfallwirtschaft und dürfen nicht zweckentfremdet werden. Sie sind mit einem integrierten Chip ausgestattet, somit ist eine Zuordnung der Tonnen zum jeweiligen Haushalt und Gebührenzahler möglich. Nach Anmeldung erhalten Sie die Restmüll- und die BioEnergieTonne innerhalb von 14 Tagen an Ihre Adresse geliefert. Bei der Grünen Tonne handelt es sich um eine Leihgabe der Firma Veolia in Bretzfeld-Schwabbach (Tel. 07946 94380). Innerhalb der ersten drei Monate nach Anmeldung kann dort eine Grüne Tonne angefragt und abgeholt werden.

Die Abfallgebühren für Haushalte und Gewerbe im Hohenlohekreis

Die Abfallgebühren richten sich nach der Behältergröße.

Die Abfallgebühren im Hohenlohekreis setzen sich wie folgt zusammen:

Pflichtgebühr Restmüll (Grundgebühr + Leerungsgebühr) und

Jahresgebühr BioEnergieTonne

Gebührenübersicht 2018

Gebührenübersicht 2019

Sie können Ihren Abfallbehälter für Ihren Haushalt alleine nutzen oder eine Behältergemeinschaft mit auf demselben Grundstück gemeldeten Haushalten gründen. Hierzu fallen pro zusätzlichem Haushalt 74 Euro an (Behältergemeinschaftszuschlag).

Leerungsrhythmus

  • 14-täglich Restmüll und Biomüll im Wechsel
  • 4-wöchentlich Grüne Tonne Leichtverpackungen und Kartonage im Wechsel
  • Die Abfuhrtage stehen im jeweiligen Abfallkalender

Mit den Abfallgebühren werden u. a. folgende Dienstleistungen für private Haushalte finanziert:

  • Erfassung und Entsorgung von Restmüll und Sperrmüll
  • Erfassung und Verwertung von wiederverwertbaren Abfällen, z.B. Altpapier (Grüne Tonne/Vereinssammlung)
  • Problemstoff- und Altölsammlung
  • Betrieb der Recyclinghöfe
  • Unterhaltung der Grüngutplätze
  • die Umladestation sowie der Wertstoffhof Stäffelesrain in Beltersrot
  • die Öffentlichkeitsarbeit

Nachkauf zusätzlicher Marken für die AWH-Servicekarte

Behältergemeinschaften erhalten unanbhängig der Anzahl ihrer Mitglieder eine AWH-ServicekarteAWH-Servicekarte mit Marken. Reichen die Marken für die Behältergemeinschaft nicht aus, gibt es künftig ein spezielles Serviceangebot der Abfallwirtschaft Hohenlohekreis:

Jeder BHG-Teilnehmer kann pro Jahr einmal ein Markenset zum Sonderpreis von 19 Euro nachkaufen. Anmeldung bei der Servicehotline 07940/18-555 oder an der Bürgertheke.

Das Angebot gilt nur für BHG-Teilnehmer.

Hintergrund: BHG-Teilnehmer zahlen eine geringere Abfallgebühr.

Nachkauf zusätzlicher Restmüllsäcke

Falls die Restmülltonne einmal nicht ausreichen sollte, können Sie Mehrbedarfssäcke für Restmüll bei den Rathäusern oder der Abfallwirtschaft kaufen. Diese werden bei der Hausmüllabfuhr mitgenommen. Das Fassungsvermögen der Säcke beträgt ca. 70 Liter.

Es werden nur Säcke mit dem Logo der Abfallwirtschaft mitgenommen. Der Preis pro Müllsack beträgt 5,50 Euro.

Informationen zu den Gebühren

Ob im Haushalt oder in der Freizeit, im Gewerbebetrieb oder bei einem Freiberufler - überall fallen Abfälle an, die verwertet oder entsorgt werden müssen. Die Stadt- und Landkreise sind gesetzlich verpflichtet, die im Stadt-/Kreisgebiet anfallenden Abfälle zu verwerten oder zu beseitigen, sofern nicht Dritten oder privaten Entsorgungsträgern Pflichten zur Entsorgung übertragen worden sind. Dabei muss die Abfallwirtschaft kostendeckend arbeiten.

Der Abfallgebührenbescheid:

Ende Januar eines jeden Jahres verschickt die Abfallwirtschaft die Müllgebührenbescheide mit einer Vorauszahlung der Abfallgebühren für das laufende Jahr. Auf dem Gebührenbescheid sind außerdem Zusatzleerungen der Restmülltonne vom Vorjahr abgerechnet.

Weitere Informationen

Leerungsabfrage meiner Behälter

Hier können Sie online die Anzahl Ihrer bereits getätigten Leerungen abfragen. Sie benötigen hierfür Ihre Kundenummer und Ihre Behälternummer.

(siehe Gebührenbescheid)