Qualitätsoffensive

2. Runde Qualitätsoffensive – So funktioniert‘s:

Es ist wichtig, die Qualität des Inhalts der BETtys stetig zu verbessern. Sowohl bei der Kompostierung als auch bei der Vergärung sind Störstoffe, wie z.B. Plastik, eine große Belastung für die Verwertung!

Deshalb startet nun die 2.Runde der Qualitätsoffensive "Besser trennen".

BETty

Bei zu vielen Störstoffen in der BETty, wie z.B. Plastik, wird die Braune Tonne für die Bioabfuhr gesperrt und muß bei der nächsten Restmüllabfuhr zur Leerung bereitgestellt werden. Eine Sonderleerung wird registriert. In der zweiten Runde wird die Qualitätsoffensive auch auf die Restmülltonne ausgeweitet.

vorgang betty

Das darf in die BioEnergieTonne BETty

Restmüll

In jedem Haushalt muß eine ausreichend große Restmülltonne vorhanden sein. Die Größe der Restmülltonne muß der Menge des angefallenen Restmülls entsprechen. Wenn sich der Deckel der Restmülltonne nicht mehr schließen lässt, wurde ein zu kleines Behältervolumen gewählt. Bei der Leerung von überfüllten Restmülltonnen wird künftig eine Sonderleerung registriert.

HINWEIS: Für Mehrmengen Restmüll, die nur gelegentlich anfallen, gibt es Abfallsäcke bei der Abfallwirtschaft oder in Ihrem Rathaus zu kaufen. Der Sack kostet 5,90€ und hat ein Volumen von ca. 70 Litern.

vorgang restmuell

Hier geht’s zu den Tonnengrößen für Restmüllbehälter

Sonderleerung: Die Sonderleerung wird über den Chip in der Tonne erfasst und im System gespeichert. Sie wird auf dem Gebührenbescheid im Folgejahr ausgewiesen. Die Höhe richtet sich nach der Leerungsgebühr der jeweiligen Tonne plus einer Verwaltungsgebühr. Die Sonderleerung wird in diesem Jahr registriert aber noch nicht berechnet. Es handelt sich um eine Verwarnphase.