• 07940 18-555
  • Mo - Mi 8 - 16 Uhr | Do 8 - 17:30 Uhr | Fr 8 - 12 Uhr

Die BETty im Winter: Tipps für frostige Zeiten

AWH Logo

Hohenlohekreis: Derzeit machen frostige Nächte auch der BioEnergieTonne BETty zu schaffen. Bis das Abfuhrteam kommt, ist sie meist noch nicht durch wärmende Sonnenstrahlen aufgetaut. Minusgrade haben zur Folge, dass die feuchten organischen Abfälle in der BETty teilweise oder ganz festfrieren. Wenn die Tonne dann beim Entleeren gegen das Müllfahrzeug geklopft wird, kann es passieren, dass nicht der ganze Inhalt herausfällt.

Bei Frost müssen die Müllwerker vorsichtig sein: Nach dreimaligem Anschlagen am Müllfahrzeug wird die BETty an ihren Platz zurückgestellt. Sonst kann es schnell passieren, dass ihr Korpus Risse bekommt.

 

Nicht vollständig entleerte BETtys können nicht nochmals an einem anderen Tag geleert werden. Daher hat das Service-Team der Abfallwirtschaft Tipps gegen das Einfrieren von Bioabfall zusammengestellt:

  • Bioabfälle in mehrere Lagen Zeitungspapier einwickeln.
  • Die Biotonnen hin und wieder mit einer Lage zerknülltem Zeitungspapier befüllen oder ihren Rand mit Kartonage auskleiden (auch Eierkartons sind sehr gut geeignet).
  • Kaffeefilter, -pads oder Teebeutel bitte erst im Ausguss der Spüle abtropfen lassen. Bitte keine tropfnassen Küchen- oder Gartenabfälle in die Biotonne füllen.
  • Wenn Sie die Möglichkeit haben, bitte die Biotonne möglichst frostfrei in einer Garage oder in einem Kellerraum unterbringen und erst am Abholtag hinausstellen.

servicekarte button

recycling

abfallinfo app

baustellenblog